Özcan Cosar: Erotik gegen den Pflegenotstand - Geht doch! | ZDF


https://ly.zdf.de/5PY/

In Deutschland sagt man „Pflege“ mittlerweile nicht mehr ohne den Zusatz „Notstand“. Der Pflegenotstand lässt sich nicht mehr wegdiskutieren. Umso wichtiger, dass wir endlich eine Lösung finden. Wie wäre es mit etwas mehr Erotik in der Pflege?

Die ganze Sendung „Geht doch!“ in der ZDF Mediathek: gehtdoch.zdf.de

„Geht doch!“ ist die neue Comedy-Show im ZDF.
Sebastian Pufpaff und vier Comedians knöpfen sich die Widrigkeiten des Alltags vor. In der zweiten Folge mit dabei: Tahnee, Özcan Cosar, Philip Simon und Olaf Schubert." />
Geht doch! in der Mediathek: https://ly.zdf.de/5PY/

In Deutschland sagt man „Pflege“ mittlerweile nicht mehr ohne den Zusatz „Notstand“. Der Pflegenotstand lässt sich nicht mehr wegdiskutieren. Umso wichtiger, dass wir endlich eine Lösung finden. Wie wäre es mit etwas mehr Erotik in der Pflege?

Die ganze Sendung „Geht doch!“ in der ZDF Mediathek: gehtdoch.zdf.de

„Geht doch!“ ist die neue Comedy-Show im ZDF.
Sebastian Pufpaff und vier Comedians knöpfen sich die Widrigkeiten des Alltags vor. In der zweiten Folge mit dabei: Tahnee, Özcan Cosar, Philip Simon und Olaf Schubert.

Haube mit Pickel: Verstaubt oder prickelnd? - Bares für Rares vom 22.05.2019 | ZDF


http://ly.zdf.de/BFR/
Bares für Rares in der Mediathek: http://ly.zdf.de/oQfbq/

Zu der Pickelhaube gehört eine gleichgeformte Schutz- und Tarnkappe mit der roten Zahl 96, die für das 7. Thüringische Infanterie-Regiment Nr. 96 steht. Das Modell zu dieser Pickelhaube stammt aus dem Jahr 1891/92. Bei der Verschraubung des Pickels fehlen zwei Schrauben und zwei sind nicht original. Die beiden seitlichen Kokarden sind in schwarz-weiß-rot sowie in schwarz-rot-gold gehalten. Das Wappenemblem stammt aus dem Preußischen Heer. Das vordere und seltenere Wappen weist auf das bekannte Fürstentum Reuß in Thüringen hin. Die Verzierung mit den beiden gekrönten Löwen und zwei Kranichen sowie dem Wahlspruch "Mit Gott für König und Vaterland", spricht aber für einen normalen preußischen Offiziershelm. Bei dem mittlerweile aus etwas beschädigtem Leder gefertigten Offiziershelm mit innen typisch grünen und rot ausgeschlagenen Randelementen handelt es sich um eine antike Pickelhaube mit Schutz mit einem montierten Wappen." />
Mehr Bares für Rares: http://ly.zdf.de/BFR/
Bares für Rares in der Mediathek: http://ly.zdf.de/oQfbq/

Zu der Pickelhaube gehört eine gleichgeformte Schutz- und Tarnkappe mit der roten Zahl 96, die für das 7. Thüringische Infanterie-Regiment Nr. 96 steht. Das Modell zu dieser Pickelhaube stammt aus dem Jahr 1891/92. Bei der Verschraubung des Pickels fehlen zwei Schrauben und zwei sind nicht original. Die beiden seitlichen Kokarden sind in schwarz-weiß-rot sowie in schwarz-rot-gold gehalten. Das Wappenemblem stammt aus dem Preußischen Heer. Das vordere und seltenere Wappen weist auf das bekannte Fürstentum Reuß in Thüringen hin. Die Verzierung mit den beiden gekrönten Löwen und zwei Kranichen sowie dem Wahlspruch "Mit Gott für König und Vaterland", spricht aber für einen normalen preußischen Offiziershelm. Bei dem mittlerweile aus etwas beschädigtem Leder gefertigten Offiziershelm mit innen typisch grünen und rot ausgeschlagenen Randelementen handelt es sich um eine antike Pickelhaube mit Schutz mit einem montierten Wappen.

Europa, das geht noch besser – vor der #EUWahl diskutieren wir, was die EU verbessern kann.


Bei der EU geht’s nur um Gurkenkrümmungsgrad? Nein, auch um Artikel 13, Roaming-Gebühren du Einweg-Plastik-Verbote. Aber woher kommt dieses schlechte Image, und was könnte die Europäische Union verbessern – unser Thema im Stream.

Ein News-Thema - jeden Dienstag & Donnerstag, 20:30 Uhr: Das ist der Livestream der heute+! Zum Mitdiskutieren – auch in der heute-App und bei heute.de. Einmal anmelden und los geht’s. Kurz nach dem Livestream ist heute+ hier auch als Video und Download verfügbar.

Tahnee: So geht Minimalismus - Geht doch! | ZDF


https://ly.zdf.de/5PY/

Jeder Deutsche besitzt rund 10.000 Dinge. 5,2 Mrd. Kleidungsstücke hängen in deutschen Schränken und 40% sind davon ungetragen. Besitzen ist also des Deutschen liebste Beschäftigung. Wie kann man endlich wieder ein Bewusstsein schaffen und den Wert einer Sache erkennen – um endlich wieder Platz für die wichtigen Dinge zu haben. Tahnee zeigt, wie es geht.
Die ganze Sendung „Geht doch!“ in der ZDF Mediathek: gehtdoch.zdf.de
„Geht doch!“ ist die neue Comedy-Show im ZDF.
Sebastian Pufpaff und vier Comedians knöpfen sich die Widrigkeiten des Alltags vor. In der zweiten Folge mit dabei: Tahnee, Özcan Cosar, Philip Simon und Olaf Schubert." />
Geht doch! in der Mediathek: https://ly.zdf.de/5PY/

Jeder Deutsche besitzt rund 10.000 Dinge. 5,2 Mrd. Kleidungsstücke hängen in deutschen Schränken und 40% sind davon ungetragen. Besitzen ist also des Deutschen liebste Beschäftigung. Wie kann man endlich wieder ein Bewusstsein schaffen und den Wert einer Sache erkennen – um endlich wieder Platz für die wichtigen Dinge zu haben. Tahnee zeigt, wie es geht.
Die ganze Sendung „Geht doch!“ in der ZDF Mediathek: gehtdoch.zdf.de
„Geht doch!“ ist die neue Comedy-Show im ZDF.
Sebastian Pufpaff und vier Comedians knöpfen sich die Widrigkeiten des Alltags vor. In der zweiten Folge mit dabei: Tahnee, Özcan Cosar, Philip Simon und Olaf Schubert.

Für die Enkel im Goldrausch - Bares für Rares vom 21.05.2019 | ZDF


http://ly.zdf.de/BFR/
Bares für Rares in der Mediathek: http://ly.zdf.de/oQfbq/

Das Schmuckset besteht aus einer Kette und einem Armband, deren interessante und organische Oberflächenstrukturen naturinspiriert wirken. Hier handelt es sich um typischen Lapponia-Schmuck, dessen Gestaltungsideen aus der Naturlandschaft Lapplands stammen. Die schönen und sattgelben Stücke sind aus 585er Gold mit einem Zusatz von Kupfer gefertigt. Auf dem mehrfach gepunzten Collier befindet sich auf der Rückseite der Schließe der Markenname "Lapponia", eine 585er Goldmarke und das finnische Beschauzeichen mit einer Krone in einem Herz sowie eine Jahreszahl, die auf das Jahr 1972 hinweist. Auch ist hier der Designername "Finland Björn" angegeben, der auf den finnischen Bildhauer und Schmuckdesigner Björn Weckström verweist. Das Collier besteht aus einzelnen gegossenen Gliedern, die sich durch Ösen gut an den Hals anschmiegen.

Da bei dem Armband die einzelnen Glieder deutlich abstehen und auch kein "Lapponia"-Stempel" vorhanden ist, handelt es sich hier um einen Nachahmerprodukt, das aus einem einfacheren Guss besteht. Die Angabe "HJH" kann leider nicht zugeordnet werden. Das Schmuckset bringt nicht nur einen ganz ordentlichen Goldwert auf die Waage, sondern besteht neben dem hübschen Armband noch aus einem sehr schönen und qualitativ gut gearbeiteten Collier, das ein sehr gefragtes und wertvolles Markenobjekt ist." />
Mehr Bares für Rares: http://ly.zdf.de/BFR/
Bares für Rares in der Mediathek: http://ly.zdf.de/oQfbq/

Das Schmuckset besteht aus einer Kette und einem Armband, deren interessante und organische Oberflächenstrukturen naturinspiriert wirken. Hier handelt es sich um typischen Lapponia-Schmuck, dessen Gestaltungsideen aus der Naturlandschaft Lapplands stammen. Die schönen und sattgelben Stücke sind aus 585er Gold mit einem Zusatz von Kupfer gefertigt. Auf dem mehrfach gepunzten Collier befindet sich auf der Rückseite der Schließe der Markenname "Lapponia", eine 585er Goldmarke und das finnische Beschauzeichen mit einer Krone in einem Herz sowie eine Jahreszahl, die auf das Jahr 1972 hinweist. Auch ist hier der Designername "Finland Björn" angegeben, der auf den finnischen Bildhauer und Schmuckdesigner Björn Weckström verweist. Das Collier besteht aus einzelnen gegossenen Gliedern, die sich durch Ösen gut an den Hals anschmiegen.

Da bei dem Armband die einzelnen Glieder deutlich abstehen und auch kein "Lapponia"-Stempel" vorhanden ist, handelt es sich hier um einen Nachahmerprodukt, das aus einem einfacheren Guss besteht. Die Angabe "HJH" kann leider nicht zugeordnet werden. Das Schmuckset bringt nicht nur einen ganz ordentlichen Goldwert auf die Waage, sondern besteht neben dem hübschen Armband noch aus einem sehr schönen und qualitativ gut gearbeiteten Collier, das ein sehr gefragtes und wertvolles Markenobjekt ist.

Sebastian Pufpaff - BURGER-CHALLENGE in der Achterbahn - Geht doch! | ZDF


https://ly.zdf.de/5PY/

Jeder kennt das Problem: Man hat richtig Hunger, der Magen knurrt und der Burger, vor einem auf dem Teller, schreit förmlich: „Iss mich endlich!“ Aber wie lässt sich dieses Ungetüm verspeisen, ohne sich völlig dabei einzusauen? Sebastian Pufpaff nimmt sich dem Problem an und startet den Härtetest auf einer Achterbahn.
Die ganze Sendung „Geht doch!“ in der ZDF Mediathek: gehtdoch.zdf.de
„Geht doch!“ ist die neue Comedy-Show im ZDF.
Sebastian Pufpaff und vier Comedians knöpfen sich die Widrigkeiten des Alltags vor. In der zweiten Folge mit dabei: Tahnee, Özcan Cosar, Philip Simon und Olaf Schubert." />
Geht doch! in der Mediathek: https://ly.zdf.de/5PY/

Jeder kennt das Problem: Man hat richtig Hunger, der Magen knurrt und der Burger, vor einem auf dem Teller, schreit förmlich: „Iss mich endlich!“ Aber wie lässt sich dieses Ungetüm verspeisen, ohne sich völlig dabei einzusauen? Sebastian Pufpaff nimmt sich dem Problem an und startet den Härtetest auf einer Achterbahn.
Die ganze Sendung „Geht doch!“ in der ZDF Mediathek: gehtdoch.zdf.de
„Geht doch!“ ist die neue Comedy-Show im ZDF.
Sebastian Pufpaff und vier Comedians knöpfen sich die Widrigkeiten des Alltags vor. In der zweiten Folge mit dabei: Tahnee, Özcan Cosar, Philip Simon und Olaf Schubert.

Kurioser Kauf! Wer will fünf plärrende Gören am Hals? - Bares für Rares vom 20.05.2019 | ZDF


http://ly.zdf.de/BFR/
Bares für Rares in der Mediathek: http://ly.zdf.de/oQfbq/

Das außergewöhnliche Schmuckstück besteht aus einem Anhänger und einer langen handgefertigten Silberkette aus Vierkantstäben. Der Anhänger wurde aus mehreren unterschiedlichen Stücken zusammengelötet und wirkt durch die kreuzförmige Gestaltung etwas sakral. Er besteht aus fünf verschiedenen 20-Pfennig-Reichssilbermünzen, in welche mit Stahlstempeln kleine Gesichter eingestanzt wurden, wobei die Münzen aus 900er Silber vorher erwärmt werden mussten. Anhand der sehr sorgfältig angefertigten Stahlstempel sind die Gesichter der dargestellen Kinderköpfe ganz genau zu erkennen. Diese traditionelle Darstellungsweise der Nachkommenschaft geht bereits auf das 18. Jahrhundert zurück und war besonders in Fürstenhäusern beliebt. Erst mit der Einführung der Fotographie erfolgte eine neuere Präsentation und Darstellung. Die im Jahr 1876 geprägten Münzen wurden mit kleinen Silberblechstreifen einfachst in Brezelform aneinandergelötet. Dabei sorgte ein rückseitiger durchgehender Steg für mehr Stabilität. Die einfach aufgelöteten blütenähnlichen Elemente bestehen aus farbigen Glassteinchen. Hier könnte es sich um eine Mariage handeln, die schon auf eine spätere Zeit der 1960er bis 1970er Jahre hinweist. Das kuriose Schmuckstück weist zwar keinen hohen Materialwert auf, ist aber auf alle Fälle ein interessantes Unikat." />
Mehr Bares für Rares: http://ly.zdf.de/BFR/
Bares für Rares in der Mediathek: http://ly.zdf.de/oQfbq/

Das außergewöhnliche Schmuckstück besteht aus einem Anhänger und einer langen handgefertigten Silberkette aus Vierkantstäben. Der Anhänger wurde aus mehreren unterschiedlichen Stücken zusammengelötet und wirkt durch die kreuzförmige Gestaltung etwas sakral. Er besteht aus fünf verschiedenen 20-Pfennig-Reichssilbermünzen, in welche mit Stahlstempeln kleine Gesichter eingestanzt wurden, wobei die Münzen aus 900er Silber vorher erwärmt werden mussten. Anhand der sehr sorgfältig angefertigten Stahlstempel sind die Gesichter der dargestellen Kinderköpfe ganz genau zu erkennen. Diese traditionelle Darstellungsweise der Nachkommenschaft geht bereits auf das 18. Jahrhundert zurück und war besonders in Fürstenhäusern beliebt. Erst mit der Einführung der Fotographie erfolgte eine neuere Präsentation und Darstellung. Die im Jahr 1876 geprägten Münzen wurden mit kleinen Silberblechstreifen einfachst in Brezelform aneinandergelötet. Dabei sorgte ein rückseitiger durchgehender Steg für mehr Stabilität. Die einfach aufgelöteten blütenähnlichen Elemente bestehen aus farbigen Glassteinchen. Hier könnte es sich um eine Mariage handeln, die schon auf eine spätere Zeit der 1960er bis 1970er Jahre hinweist. Das kuriose Schmuckstück weist zwar keinen hohen Materialwert auf, ist aber auf alle Fälle ein interessantes Unikat.

Teurer Betonwürfel in Essen - Hammer der Woche vom 18.05.2019 | ZDF


http://ly.zdf.de/oGH8/

Seit einigen Jahren steht der Sanaa-Kubus auf dem Gelände der Zeche Zollverein in Essen – 14 Millionen Euro hat das extravagante Bauwerk gekostet. Doch der Betonwürfel lässt sich nur schwer nutzen und muss jetzt mit Millionenaufwand saniert werden." />
Mehr Hammer der Woche: http://ly.zdf.de/oGH8/

Seit einigen Jahren steht der Sanaa-Kubus auf dem Gelände der Zeche Zollverein in Essen – 14 Millionen Euro hat das extravagante Bauwerk gekostet. Doch der Betonwürfel lässt sich nur schwer nutzen und muss jetzt mit Millionenaufwand saniert werden.

Wertvoller Ring als Kneipenpfand - Bares für Rares vom 17.05.2019 | ZDF


http://ly.zdf.de/BFR/
Bares für Rares in der Mediathek: http://ly.zdf.de/oQfbq/

Dieser bandförmig gestaltete Ring, der entsprechend als klassischer Bandring bezeichnet werden kann, wurde mal umgearbeitet. Zu erkennen ist das sowohl am Farbwechsel in weiß und Gelbgold, als auch an der sichtbaren oberen Furche, die wohl durch einen Sägeschnitt entstanden ist. Bei der Umarbeitung wurde der obere Teil durch eine aufgelötete Platinplatte ersetzt, auch wurden die Steine neu eingefasst. Die Altschliffdiamanten und das ursprüngliche Material könnten aus der Zeit um 1900 bis 1920 stammen, wofür rückseitig auch die geschweifte A-jour-Fassung spricht. Ebenso dürfte die kleine Zarge ein Teil einer Krappenfassung gewesen sein. Somit könnte der Ring mit der ehemaligen Krappenfassung zu diesem Bandring mit Platin umgearbeitet worden sein, was auf die 1980er Jahre hindeutet. Der mit Altschliffdiamanten besetzte Herrenring aus 585er Gold und Platin ist ein attraktives und recht wertvolles Schmuckstück." />
Mehr Bares für Rares: http://ly.zdf.de/BFR/
Bares für Rares in der Mediathek: http://ly.zdf.de/oQfbq/

Dieser bandförmig gestaltete Ring, der entsprechend als klassischer Bandring bezeichnet werden kann, wurde mal umgearbeitet. Zu erkennen ist das sowohl am Farbwechsel in weiß und Gelbgold, als auch an der sichtbaren oberen Furche, die wohl durch einen Sägeschnitt entstanden ist. Bei der Umarbeitung wurde der obere Teil durch eine aufgelötete Platinplatte ersetzt, auch wurden die Steine neu eingefasst. Die Altschliffdiamanten und das ursprüngliche Material könnten aus der Zeit um 1900 bis 1920 stammen, wofür rückseitig auch die geschweifte A-jour-Fassung spricht. Ebenso dürfte die kleine Zarge ein Teil einer Krappenfassung gewesen sein. Somit könnte der Ring mit der ehemaligen Krappenfassung zu diesem Bandring mit Platin umgearbeitet worden sein, was auf die 1980er Jahre hindeutet. Der mit Altschliffdiamanten besetzte Herrenring aus 585er Gold und Platin ist ein attraktives und recht wertvolles Schmuckstück.

Europaquiz: Was weißt du über die EU? heute+ Livestream | ZDF


Was weißt du über die #EU? Hier geht’s zum heute+-Europaquiz mit Daniel Bröckerhoff und Stefan Leifert.

Vor 40 Jahren aus Fabrik gemopst - DDR-Fuhrpark bei Bares für Rares vom 16.05.2019 | ZDF


http://ly.zdf.de/BFR/
Bares für Rares in der Mediathek: http://ly.zdf.de/oQfbq/

Das äußerst umfangreiche Blechspielzeug-Konvolut mit Originalverpackungen ist komplett unbespielt und stammt laut Aufdruck von der bereits 1958 gegründeten Firma "VEB Plasticart Annaberg-Buchholz Werk Großräschen", aus der ehemaligen DDR. Dafür sprechen auch die scheinbar verblichenen, aber damals typisch verwendeten blassen Farben. Ferner sind einige Verpackungen mit dem Aufdruck "Behelfsverpackung" komplett farblos geblieben, weil einfach die Farben ausgegangen waren. Das Konvolut weist ferner nur wenig verschiedene Formen auf. Die auf einigen Autos befindliche Kennzeichnug "EHRI" steht für Erich und Herbert Risch aus Leipzig, die solche Fahrzeuge gestaltet haben. Der Antrieb erfolgte in beide Richtungen über einen sogenannten Schwungradantrieb, womit die Autos teilweise auch mit zwei roten Richtungspfeilen gekennzeichnet sind. Die im Maßstab 1:30 gefertigten Stücke dürften aus den 1970er bis 1980er Jahren stammen. Das aus ingesamt 21 Autos bestehende DDR- Blechspielzeug-Konvolut ist fast neuwertig und dürfte für Sammler interessant sein." />
Mehr Bares für Rares: http://ly.zdf.de/BFR/
Bares für Rares in der Mediathek: http://ly.zdf.de/oQfbq/

Das äußerst umfangreiche Blechspielzeug-Konvolut mit Originalverpackungen ist komplett unbespielt und stammt laut Aufdruck von der bereits 1958 gegründeten Firma "VEB Plasticart Annaberg-Buchholz Werk Großräschen", aus der ehemaligen DDR. Dafür sprechen auch die scheinbar verblichenen, aber damals typisch verwendeten blassen Farben. Ferner sind einige Verpackungen mit dem Aufdruck "Behelfsverpackung" komplett farblos geblieben, weil einfach die Farben ausgegangen waren. Das Konvolut weist ferner nur wenig verschiedene Formen auf. Die auf einigen Autos befindliche Kennzeichnug "EHRI" steht für Erich und Herbert Risch aus Leipzig, die solche Fahrzeuge gestaltet haben. Der Antrieb erfolgte in beide Richtungen über einen sogenannten Schwungradantrieb, womit die Autos teilweise auch mit zwei roten Richtungspfeilen gekennzeichnet sind. Die im Maßstab 1:30 gefertigten Stücke dürften aus den 1970er bis 1980er Jahren stammen. Das aus ingesamt 21 Autos bestehende DDR- Blechspielzeug-Konvolut ist fast neuwertig und dürfte für Sammler interessant sein.

Tanken, heizen, fliegen - Wie teuer wird die CO2-Steuer? - Frontal 21 | ZDF


http://ly.zdf.de/7uV8L/

Deutschland streitet über die Einführung einer CO2-Steuer. Um die Ziele des Pariser Klimaabkommens zu erreichen, muss der Ausstoß von Treibhausgasen drastisch gesenkt werden - nur wie?" />
Mehr Frontal21 in der ZDFmediathek: http://ly.zdf.de/7uV8L/

Deutschland streitet über die Einführung einer CO2-Steuer. Um die Ziele des Pariser Klimaabkommens zu erreichen, muss der Ausstoß von Treibhausgasen drastisch gesenkt werden - nur wie?

Geschäft mit der Schönheit! Unter die Haut gespritzt - Frontal 21 | ZDF


http://ly.zdf.de/7uV8L/

Schönheitsideale werden über Social-Media-Plattformen wie Instagram krankhaft übersteigert. Die Zahl der minimalinvasiven Eingriffe wie Hyaluron- und Botox-Unterspritzungen steigt stetig, die Patienten und Patientinnen werden immer jünger." />
Mehr Frontal21 in der ZDFmediathek: http://ly.zdf.de/7uV8L/

Schönheitsideale werden über Social-Media-Plattformen wie Instagram krankhaft übersteigert. Die Zahl der minimalinvasiven Eingriffe wie Hyaluron- und Botox-Unterspritzungen steigt stetig, die Patienten und Patientinnen werden immer jünger.

Hunderter-Hagel! Mehr als 1.000€ über Wunschpreis - Bares für Rares vom 15.05.2019 | ZDF


http://ly.zdf.de/BFR/
Bares für Rares in der Mediathek: http://ly.zdf.de/oQfbq/

Der Kronleuchter im Stil von italienischem Muranoglas dürfte Ende der 1950er Jahre gefertigt worden sein. Dafür spricht sowohl die noch original erhaltene Elektrifizierung als auch der originale Messingstab und das Gehäuse. Das schwungvoll gefertigte Oberteil besteht aus mehreren länglich geformten Einzelteilen, die rundherum eingesteckt wurden. Bei dem Glas handelt es sich allerdings um Kunstglas, einer geschmolzenen Glasmasse. Dieses Exemplar könnte durchaus in Murano, aber auch in USA hergestellt worden sein, wo solche venezianischen Lüster individuell produziert werden. Der prunkvoll wirkende Kronleuchter aus den 1950er Jahren dürfte immer noch ein gefragtes und ganz besonderes Dekorationsobjekt sein." />
Mehr Bares für Rares: http://ly.zdf.de/BFR/
Bares für Rares in der Mediathek: http://ly.zdf.de/oQfbq/

Der Kronleuchter im Stil von italienischem Muranoglas dürfte Ende der 1950er Jahre gefertigt worden sein. Dafür spricht sowohl die noch original erhaltene Elektrifizierung als auch der originale Messingstab und das Gehäuse. Das schwungvoll gefertigte Oberteil besteht aus mehreren länglich geformten Einzelteilen, die rundherum eingesteckt wurden. Bei dem Glas handelt es sich allerdings um Kunstglas, einer geschmolzenen Glasmasse. Dieses Exemplar könnte durchaus in Murano, aber auch in USA hergestellt worden sein, wo solche venezianischen Lüster individuell produziert werden. Der prunkvoll wirkende Kronleuchter aus den 1950er Jahren dürfte immer noch ein gefragtes und ganz besonderes Dekorationsobjekt sein.

Freundin von Anne Frank - Holocaust-Überlebende bei Markus Lanz vom 09.05.19 | ZDF


https://ly.zdf.de/uaQw/


Zu Gast sind Holocaust-Überlebende Laureen Nussbaum, Diplomat Wolfgang Ischinger und Schauspieler Joachim Król.

Laureen Nussbaum, Holocaust-Überlebende
Die 91-jährige Jüdin war eine Freundin von Anne Frank und überlebte den Holocaust nur knapp. Die Literaturwissenschaftlerin spricht über ihren Lebensweg und erinnert an Anne Frank.

Wolfgang Ischinger, Diplomat
Als Vorsitzender der Münchner Sicherheitskonferenz beobachtet er das Weltgeschehen genau. Ischinger sagt: "Die Lage ist heute so gefährlich wie noch nie seit dem Ende des Kalten Krieges."

Joachim Król, Schauspieler
Am Montag spielt er die Hauptrolle im Fernsehfilm der Woche "Endlich Witwer". Król selbst ist seit 38 Jahren mit seiner Frau zusammen. Er spricht über sein Rezept für eine lange Ehe." />
Zur ganzen Sendung: https://ly.zdf.de/uaQw/


Zu Gast sind Holocaust-Überlebende Laureen Nussbaum, Diplomat Wolfgang Ischinger und Schauspieler Joachim Król.

Laureen Nussbaum, Holocaust-Überlebende
Die 91-jährige Jüdin war eine Freundin von Anne Frank und überlebte den Holocaust nur knapp. Die Literaturwissenschaftlerin spricht über ihren Lebensweg und erinnert an Anne Frank.

Wolfgang Ischinger, Diplomat
Als Vorsitzender der Münchner Sicherheitskonferenz beobachtet er das Weltgeschehen genau. Ischinger sagt: "Die Lage ist heute so gefährlich wie noch nie seit dem Ende des Kalten Krieges."

Joachim Król, Schauspieler
Am Montag spielt er die Hauptrolle im Fernsehfilm der Woche "Endlich Witwer". Król selbst ist seit 38 Jahren mit seiner Frau zusammen. Er spricht über sein Rezept für eine lange Ehe.
"